##### Zitat Baxmann, 2003: Am 06. Juni 1949 geboren, bin ich hier in Burgdorf/OT Dachtmissen aufgewachsen. Seit nunmehr über 50 Jahren lebe ich in dieser Stadt. Deshalb kann ich sagen:
Ich kenne diese Stadt, ihre Entwicklung und viele Menschen, die hier leben. Es ist also „meine“ Stadt, nicht im Sinne eines Besitzanspruches, sondern im Verständnis eines „Zuhauses“, in dem ich mich mit meiner Familie wohl fühle und für die ich Verantwortung empfinde und übernehme. Ich bin verheiratet, habe zwei erwachsene Kinder, eine Tochter* (18 Jahre, Abiturientin) und einen Sohn* (31 Jahre, Volljurist). Meine Frau ist Lehrerin, und ich bin derzeit als Studiendirektor tätig.
Verweisen kann ich auf eine langjährige kommunalpolitische Tätigkeit auf verschiedenen Ebenen: Gemeinderat, Stadtrat, Kreistag und Großraumparlament.
Zudem habe ich sechs Jahre lang in verschiedenen Ministerien als Referent und in der Referatsleitung Verwaltungserfahrung erworben, zuletzt als Regierungsdirektor** im Kultusministerium des Landes Niedersachsen. Seit November 1996 – also mittlerweile mehr als sieben Jahren – bin ich Bürgermeister der Stadt Burgdorf. Ebenso lange übe ich den Vorsitz im Verwaltungsrat unserer örtlichen Stadtsparkasse aus. Aufgaben, die mir immer noch und immer mehr Freude machen.
Mit 54 Jahren befinde ich mich in einem Alter, das ausreichend Lebenserfahrung und damit auch Gelassenheit erlaubt, zugleich aber auch eine Menge Schwung, um eine neue Herausforderung anzunehmen. Meine Belastbarkeit – denke ich – habe ich in den vergangenen Jahren bewiesen. Aber es gilt: Nur was man mit Freude macht, macht man wirklich gut. Ich gestalte gerne und habe Spaß am Gelingen. Dabei kann ich auch „Gegenwind“ aushalten***. Aus dem Gesagten ergibt sich auch mein Verständnis vom Amt des Bürgermeisters und der Arbeitsstil, den ich pflege und für richtig halte. Auf eine Kurzformel gebracht heißt das: Möglichst viel kommunizieren und möglichst wenig administrieren. Mit anderen Worten: Soviel wie möglich gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern gestalten und das Notwendige verwalten. Präzise Vorgaben, zügige Entscheidungen und greifbare Ergebnisse – darauf kommt es an!

* Tochter der Frau aus 1. Ehe, Sohn aus seiner 1. Ehe mit Marion Felden

**Baxmann ist am 22.12.1992 durch das Niedersächsische Kultusministerium vom Oberstudienrat (A14) zum Regierungsdirektor (A15) ernannt worden unter gleichzeitiger Versetzung an das Gymnasium Lehrte als Studiendirektor. Dort trat er seinen Dienst am 1.2.2003 an. D.h., Baxmann war nur für eine sogenannte „juristische Sekunde“ stellenplanmäßig Regierungsdirektor, um so eine Stelle als Studiendirektor bekommen zu können. Also wurde ein Trick angewandt, um Baxmann befördern zu können. Für eine Tätigkeit als Regierungsdirektor hat Baxmann keine Qualifikation.

***Das Gegenteil ist der Fall. Dabei erhält er vom politischen Gegner kaum Gegenwind, die Tagespresse hat niemals Negatives vermeldet

##### Baxmann und der Oktobermarkt - in 25 Jahren vom Juso-Demonstranten zum Erföffnungsredner

Flugblatt gg. 1. Oktobermarkt

Pressereaktionen 1972

##### Baxmann nennt Schröder 1996 "Grömaz"

Leserbrief im Anzeiger

##### Baxmann Leserbrief keine Fälschung (1996)

"Staat und Kirche gehören getrennt"

##### Baxmann schiebt seine Genossin Effer beiseite (1996)

"Baxmann kandidiert für den Kreistag"

##### Baxmanns Kommunalwahlkampf (1996)

"Frech wie Oskar"

##### Baxmanns Kampf gegen die BU (seit 1996)

"Antifa & Antifaschist"

"Baxmann konfisziert ungeliebtes Magazin"

"JU-Flugblatt kritisiert Baxmanns Schlammschlacht"

##### Baxmann: Gegen Seniorenrat (1997)

"Ablehnung eines Seniorenrats"

##### Baxmann 2000 in der Meinung seiner Schüler (Abi-Zeitung 2000 Lehrte)

Abi-Zeitung 2000

NEU!!! ##### Baxmann 2000 Kommunalaufsicht pfeift ihn zurück

Verstoss gegen Geschäftsordnung

##### Baxmann und das Falkenhaus

Baxmann & Falkenhaus

##### Baxmanns Finanz-Träume 2004 (unfassbar, aber fast alles, was hier versprochen wurde, traf nicht ein.)

Versprochen - gebrochen

##### Baxmanns Umgang mit einem Genossen führt zum Parteiaustritt (21.05.2005)

Mobbing eines SPD-Mitglieds

##### Baxmanns Diffamierung von Hindenburg (Hindenburgwall wird umbenannt)

Nach 53 Jahren Name des Platzes geändert

Pressereaktion

##### Baxmann, seinem Genossen und einem Neureichen gilt ein BU-Kommentar (Das hatte Folgen)

Kritik am Burgdorfer Klüngel und Baxmanns Alleingänge

 

 

WIRD FORTGESETZT!!!.